Startseite  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Suchen
Die Stiftung Demokratische Jugend auf Facebook Die Stiftung Demokratische Jugend auf Twitter

STIFTUNG

Satzung

Gremien

Mitarbeiter/-innen

FÖRDERUNG

Sachsen

Thüringen

Sachsen-Anhalt

Brandenburg

Mecklenburg- Vorpommern

Berlin

INFOSERVICE

Datenbanken

Internetportale

INFOPOOL

Nachrichten

Linksammlung

Publikationen

Veranstaltungen

ARCHIV

Perspektiven für junge Menschen

"Erste Schwelle"

Visionen für Regionen

Reporter `89

wir hier und jetzt

respectABel Berlin

Jugend-Demokratiefonds

Zeitensprünge

Werteprogramm

"hin & weg"

Downloads und Formulare

Wettbewerb Freistil



Jugend-Engagement-Preis in Brandenburg 2009

  

Die Stiftung Demokratische Jugend und der Landesjugendring Brandenburg e.V. haben auch in diesem Jahr wieder Jugendgruppen aus Brandenburg gesucht, die 2008 durch ihr soziales und gesellschaftliches Engagement in ihrem Ort aufgefallen sind. Mit dem Jugend-Engagement-Preis in Brandenburg 2009 sollen diese Jugendlichen öffentliche Anerkennung und Motivation erhalten.

Bis zum 15. April 2009 konnten Vorschläge bei der Stiftung Demokratische Jugend oder beim Landesjugendring Brandenburg eingereicht werden.

Die Jury, bestehend aus einem Jugendlichen sowie jeweils einem Vertreter oder einer Vertreterin des Ministeriums für Jugend, Bildung und Sport Brandenburg, der Stiftung Demokratische Jugend sowie des Landesjugendringes Brandenburg e.V., hat im Mai aus den 29 eingegangenen Vorschlägen fünf Preisträger ausgewählt.

Am 1. September werden sie im Beisein des Landtagspräsidenten, der die Schirmherrschaft übernommen hat, und mehrerer Abgeordneter im Landtag Brandenburg mit dem "Jugendengagementpreis Brandenburg 2009" ausgezeichnet.

Die Stiftung Demokratische Jugend stellt Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.000 Euro für fünf Jugendgruppen zur Verfügung. Der Hauptpreis beträgt 1.000 Euro.

Die Gewinner finden Sie hier:

Projekt: "Live together - zusammen leben" der Jugendfeuerwehr Großräschen

Unter dem Motto "Vielfalt tut gut" planten die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr aus Größräschen gleich mehrere Projekte und führten diese auch durch. So wurden z.B. eine Lesung aus den Tagebüchern Viktor Klemperers veranstaltet und die Ausstellung "Zug der Erinnerung" nach Großräschen geholt.

Projekt "Gesicht zeigen" des Clubrates des AWO-Jugendclubs Rheinsberg

Die Mitglieder des AWO-Jugendclubs Rheinsberg haben innerhalb kürzester Zeit eine breite Protestaktion gegen die vor Ort aktiv gewordene NPD organisiert, in die das gesamte Dorf eingebunden werden konnte.

Projekt: "Einer von uns" der Jugend Turnow

Um einem Freund, der bei einem Unfall eine Querschnittslähmung davon trug, auch weiterhin den Besuch des Turnower Jugendclubs zu ermöglichen, organisierten sie in Eigenregie und mit hohem Engagement den Umbau der Einrichtung.

Projekt: "Kinderdemo für den Spielplatz" des Kinder- und Jugendparlamentes Eichwalde

In Eichenwalde fehlte es an einem Kinderspielplatz, bis das örtliche Kinder- und Jugendparlament eine Kinderdemo organisierte, bei der sich rund 100 Teilnehmende erfolgreich für den Bau eines Spielplatzes einsetzten.

Projekt "100 Friedensfrauen im Havelland", Mikado e.V. in Kooperation mit dem Goethe-Gymnasium Nauen

Unter der Überschrift "100 Friedensfrauen im Havelland" beschäftigte sich eine Mädchengruppe des Goethe-Gymnasiums intensiv mit der Wirkung von engagierten Frauen im Havelland und erstellte dazu eine Wanderausstellung.

Die Reihenfolge der Darstellung steht nicht in Beziehung zur Platzierung. Über die Platzierung werden die Gewinnergruppen am 1. September informiert.

  

  

  

Seitenbeginn |  Druckversion |  Artikel versenden