Startseite  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Suchen
Die Stiftung Demokratische Jugend auf Facebook Die Stiftung Demokratische Jugend auf Twitter

STIFTUNG

Satzung

Gremien

Mitarbeiter/-innen

FÖRDERUNG

Sachsen

Thüringen

Sachsen-Anhalt

Brandenburg

Mecklenburg- Vorpommern

Berlin

INFOSERVICE

Datenbanken

Internetportale

INFOPOOL

Nachrichten

Linksammlung

Publikationen

Veranstaltungen

ARCHIV

Perspektiven für junge Menschen

Reporter `89

wir hier und jetzt

respectABel Berlin

Jugend-Demokratiefonds

Zeitensprünge

Projektübersicht

Beratungsstellen

Downloads

Nachrichten-Archiv

Werteprogramm

"hin & weg"

Downloads und Formulare

Wettbewerb Freistil



Vor Ort auf den Spuren der Geschicht

09.02.2008

SCHWERIN - Entdecken, aufspüren und dokumentieren - das gilt auch in diesem Jahr wieder. Bereits zum fünften Mal können sich Jugendliche auf Spurensuche in die Vergangenheit ihrer Heimat und ihrer Stadt begeben. Bis zu 1100 Euro bekommen sie zur Umsetzung ihrer Ideen.
Nach mehr als 150 Geschichtsprojekten in den vergangenen vier Jahren in allen Regionen von MV ist noch längst nicht alles entdeckt: Von März bis November 2008 wird wieder gefragt, geforscht und festgehalten. Die Stiftung Demokratische Jugend setzt gemeinsam mit dem Sozialministerium MV und dem Landesjugendring das Jugendprogramm "Zeitensprünge" fort. Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren können sich bewerben und zu einem "Zeitenspringer-Team" werden. Gesprungen werden darf in die Vergangenheit der Heimatregion, der Stadt, des Wohnviertels, des Kiezes: Jedes Haus und jede Fassade, jeder Hinterhof und jede Grünfläche, jeder kleine Laden und jeder Bewohner hat eine Geschichte, die oft in Vergessenheit gerät, da sie im Verborgenen liegt.

Das Jugendprogramm Zeitensprünge unterstützt Jugendgruppen, die sich auf eine Spurensuche begeben und die Geschichte ihrer Umgebung beleuchten. Forschungszeitraum ist das 20. Jahrhundert. Die möglichen "Zeitensprünge" beinhalten ein großes Spektrum an geschichtlichen Themen, von Wendezeit und DDR-Geschichte über die jüdische und Kirchengeschichte bis hin zu Generationenfragen.

Unterstützt werden die Jugendgruppen mit bis zu 1100 Euro sowie wichtigen Projektutensilien wie einer Digitalkamera und einem MP3-Player. Für Fragen zum Antrag steht als Ansprechpartner Dirk Siebernik, Telefon 0385-5899894, zur Verfügung. Informationen auch unter www.zeitenspruenge.org .


Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Seitenbeginn |  Druckversion |  Artikel versenden