Startseite  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum  |  Suchen
Die Stiftung Demokratische Jugend auf Facebook Die Stiftung Demokratische Jugend auf Twitter

STIFTUNG

Satzung

Gremien

Mitarbeiter/-innen

FÖRDERUNG

Sachsen

Thüringen

Sachsen-Anhalt

Brandenburg

Mecklenburg- Vorpommern

Berlin

INFOSERVICE

Datenbanken

Internetportale

INFOPOOL

Nachrichten

Linksammlung

Publikationen

Veranstaltungen

ARCHIV

Perspektiven für junge Menschen

Reporter `89

wir hier und jetzt

respectABel Berlin

Jugend-Demokratiefonds

Zeitensprünge

Projektübersicht

Beratungsstellen

Downloads

Nachrichten-Archiv

Werteprogramm

"hin & weg"

Downloads und Formulare

Wettbewerb Freistil



Jugendprogramm Zeitensprünge

Das Jugendprogramm Zeitensprünge geht weiter! Antragstellung ab 2015 nicht mehr über die Stiftung Demokratische Jugend

Nach mehr als 10 Jahren der erfolgreichen Durchführung des Jugendprogramms Zeitensprünge will die Stiftung Demokratische Jugend in Zukunft neue Schwerpunkte setzen. Daher wird das Jugendgeschichtsprogramm ab 2015 nicht mehr unter der Federführung der Stiftung umgesetzt. Eine Fortführung und Weiterentwicklung des Programms durch die bisherigen Partner der Stiftung ist in den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt vorgesehen. Aktuelle Informationen zu den Programmen gibt es


- für Brandenburg beim Landesjugendring Brandenburg: www.zeitenspruenge-brandenburg.de
- für Mecklenburg Vorpommern beim Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern:www.ljrmv.de
- für Sachsen bei der Sächsischen Jugendstiftung: Programm Spurensuche www.saechsische-jugendstiftung.de
- für Sachsen-Anhalt bei der Landesvereinigung für kulturelle Jugendbildung unter www.zeitenspruenge-lsa.de


Hier findet Ihr Informationen zur Idee des Jugendgeschichtsprogramms Zeitensprünge und den bisherigen Programminhalten und Projekten:

Geschichte wird von Menschen gemacht! Wer die Geschichte der eigenen Heimat kennt, kann die Gegenwart und Zukunft mitgestalten ...
  

Erfragen - Entdecken - Dokumentieren - das ist das Motto des Jugendprogramms Zeitensprünge der Stiftung Demokratische Jugend. Jedes Jahr von April bis November machen sich junge Menschen aus den neuen Bundesländern auf die Reise zurück in die Vergangenheit. Mit 1.250 Euro Projektförderung und allem, was man zum Forschen und Entdecken braucht, werden von jungen, engagierten Menschen Geschichten über die Geschichte geschrieben. Im Mittelpunkt der Projektarbeit steht dabei immer die Geschichte der eigenen Heimatregion. Wie sah es in meiner Region mal aus? Was hat die Menschen beschäftigt? Wie war die Lebens- und Arbeitssituation? "Zeitensprünge" bietet den Jugendlichen Möglichkeitsräume, spannende, überraschende und jugendgerechte Antworten auf diese Fragen zu finden und neue Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen für die Zukunft zu erwerben. Pro Jahr fördert die Stiftung Demokratische Jugend ca. 100 Jugendgeschichtsprojekte.

Gemeinsam mit den Landesjugendministerien und Kooperationspartnern in den Ländern hat es die Stiftung Demokratische Jugend geschafft, mit Zeitensprünge einen wirkungsvollen Projektrahmen zu bieten, der in den neuen Bundesländern einmalig ist.




  

Zeitensprünge 2014

  • Jugendliche durch historische Nachforschungen zu einer Auseinandersetzung mit ihrer Region anregen
  • Jugendliche dazu ermuntern, der Geschichte ihrer unmittelbaren Umgebung und den dort lebenden Menschen auf den Grund zu gehen
  • Jugendliche ermutigen, andere Generationen nach deren Vergangenheit zu befragen

Das Jugendprogramm "Zeitensprünge" ermöglicht jungen Menschen zwischen 12 und 18 Jahren aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen lokale Geschichten zu erforschen.

Mit den Auftaktveranstaltungen und der Einführungen in das Programm sind seit April 2014 insgesamt 87 Zeitenpringer-Teams aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen auf Spurensuche in ihren Heimatregionen und erforschen lokale Geschichten.
Um recherchieren und ihre Ergebnisse in Form von Broschüren, Filmen, Fotobänden, Ausstellungen usw. dokumentieren zu können, hat jede Jugendgruppe eine Förderung bis zu 1.250 Euro und ein Starterset mit verschiedenen Programmmaterialien erhalten. Fachveranstaltungen bieten allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Erfahrungsaustausch über Methoden und Arbeitshilfen. Für grundsätzliche Hilfestellungen stehen in jedem der teilnehmenden Bundesländer Ansprechpartner zur Verfügung.

Am Ende des Jahres präsentieren die Zeitenspringer-Teams ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit auf den landesweiten Jugendgeschichtstagen.

Zeitensprünge in Sachsen-Anhalt für den Zyklus 2014/2015:
Auf Initiative der Landeszentrale für politische Bildung übernimmt der bisherige Partner der Stiftung Demokratische Jugend, die Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V., erneut die landesweite Koordinierung. Weitere Projektpartner sind die Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR und die Stiftung Gedenkstätten des Landes Sachsen-Anhalt. Förderung erhält das diesjährige Projekt auch von der Stiftung Demokratische Jugend.
Schirmherr des Projektes ist Detlef Gürth, MdL, Präsident des Landtages von Sachsen-Anhalt.

Zu der Website des Zeitensprüngeprojektes in Sachsen- Anhalt: hier



Projektflyer 2014



Ansprechpartner in den Ländern



An der Finanzierung beteiligte Jugendministerien



Jugendgeschichtstage 2013



Film über den 7. Thüringer Jugendgeschichtstag



Zeitensprünge kennenlernen? - FILM AB!



Jugendprogramm Zeitensprünge   
Zeitensprünge auf Facebook


Reportage zur Auftaktveranstaltung 2014 in Brandenburg

Seitenbeginn |  Druckversion |  Artikel versenden